Bowling: Gutes Mittelfeld in der Landesliga Herren+Damen

Paul Purps bester Premnitzer

Der zweite Spieltag führte unsere 3. Herrenmannschaft nach Stahnsdorf. Diesmal verstärkte Paul Purps aus der B-Jugend das Team.

Zum Auftakt trafen die Premnitzer gleich auf ihren Dauerrivalen 1883 I, der es wieder einmal schafft dem TSV die Punkte abzunehmen. Davon angestachelt arfen die Premnitzer 1016 Pins und sicherten sich so den Sieg über StrikeMARKer I.

» weiterlesen

Regnerischer Abschied von der Laufbahn

Die Übungsleiter Leichtathleten des TSV Chemie Premnitz hatten die Kinder und deren Eltern zum letzten Mal in diesem Jahr auf den Sportplatz eingeladen und freuten sich über die große Teilnehmerzahl. Zunächst ging es beim „Absporten“, laut Plan, noch einmal ernsthaft zur Sache in Disziplinen, die sonst nicht so im Mittelpunkt stehen.

» weiterlesen

Bowling vom Wochenende

Bowling: Gelungener Heimstart für die TSV-Jugend

Am Sonntag standen Peter Lorenz beim Heimstart 14 Jugendliche für drei Teams zur Verfügung. Alle waren voll motiviert und wurden von Eltern und Fans bejubelt.

Die 1. Mannschaft ging mit vier Stammspielern ins Rennen und begann am Vormittag mit zwei deutlichen Siegen über Schöneiche I und Motor Wildau II, außerdem gab es noch zwei Punkte für das Geisterspiel ohne Gegner.

» weiterlesen

Vier Goldmedaillen für den TSV Chemie Premnitz beim Zwergensportfest in Hohen Neuendorf

Es ist schon Tradition, dass die kleinsten Leichtathleten des TSV Chemie Premnitz den Tag der Einheit beim Zwergensportfest in Hohen Neuendorf verbringen. Das Wetter spielte noch mal mit und so konnten die Minis, die mit Spaß und Freude dabei waren, tolle Leistungen zeigen und super Ergebnisse erzielen. Die Wettbewerbe waren wie jedes Jahr gut durchorganisiert. Die Zwerge erhielten bei der Siegerehrung alle eine Urkunde, jeder durfte auch in eine große Süßigkeiten-Kiste greifen und für die Medaillengewinner gab es auch kleine Sachpreise.

» weiterlesen

Premnitzer Leichtathleten erfolgreich beim 41. Herbstsportfest in Rathenow

Am vermutlich letzten schönen Sommertag starteten die Premnitzer Leichtathleten in fast allen Altersklassen beim Herbstsportfest in Rathenow. Für die meisten Athleten war es gleichzeitig der Abschluss der Freiluft-Saison.Die erfolgreichste Sportlerin des TSV war in der AK W6 Julie Ebert, die drei Goldmedaillen (Sprintdreikampf; Ballwerfen – 13,0 m; 800 m – 3:53,47 min) gewann.Zwei Goldmedaillen konnte Sebastian Schmidt in der AK M15 im Sprintdreikampf und im Weitsprung (4,52 m) mit nach Hause nehmen.

» weiterlesen

Bowling: Paul Purps ist bester Spieler des Tages

Schon am vorletzten Sonntag ging es zum 2. Spieltag in der Jugendliga nach Schöneiche. 12 Jugendliche wollten mit Unterstützung von Eltern, Fans und Betreuern möglichst viele Punkte mit nach Premnitz bringen.TSV Chemie Premnitz I hatte gleich im ersten Spiel sichere Punkte, da BSRK 1883 nicht antrat.

» weiterlesen

Handball: Spiel aus der Hand gegeben

 

Bei der zweiten Vertretung des SV Lok Rangsdorf wollte die erste Männermannschaft der SG Westhavelland die ersten Punkte der Saison einfahren. Mit zehn Mann ging Melzer in das Spiel und forderte von seinen Spielern eine Reaktion auf die Niederlage vergangene Woche. Mannschaftlich geschlossen sollte sich die SG präsentieren, um vielleicht etwas mitnehmen zu können.

» weiterlesen

Handball: Fehlstart in die neue Saison

 

Durch eine Spielverschiebung vergangene Woche startete die erste Männermannschaft der SG Westhavelland erst an diesem Wochenende in die neue Saison 2017/2018. In Rathenow traf man dabei auf die zweite Vertretung des Ludwigsfelder HC. Mit zehn Akteuren stand Kevin Melzer ein ordentlicher Kader zur Verfügung. Also wollte man die Grundlagen aus der Vorbereitung nutzen, um gut in die Saison zu starten. Auch die Gäste kamen mit einer ordentlichen Truppe in die Havellandhalle und wollten nach dem Sieg im ersten Spiel gegen Grünheide nachlegen.

» weiterlesen

Bowling: Schwerer Saisonstart

Joachim Scheeffer bester Spieler des TSV

Für unsere 3. Herrenmannschaft stand der erste Spieltag unter einem sehr schlechten Stern, denn auch Team 1 und 2 mussten in der 1. und 2. Bundesliga antreten und ein Spieler sagte kurzfristig seine Teilnahme für die Saison ab. So standen Mannschaftsleiter Ralf Pechmann nur vier Spieler zur Verfügung. Also musste Ersatz gefunden werden. Zum Glück sprang, wie so oft, Joachim Scheeffer ein, damit die Premnitzer vollzählig beim Heimstart antreten konnten.

» weiterlesen

« Older Entries Recent Entries »