Billard – Aktuelles November 2012

Beim TSV Chemie gibt es in der Abteilung Billard nur noch das Kreisligateam. Dies konnte in den ersten Punktspielen noch keine Pluspunkte verbuchen. Am Sonnabend nutzte die Premnitzer Mannschaft aber ihren Heimvorteil und punktete gegen Rhinow II. Der Umzug des TSV-Teams in die Friedrich-Engels-Straße war notwendig geworden, weil die Abteilung Billard die Betriebskosten für die alte Spielstätte nicht mehr aufbringen konnte.

Die Spieler der I. Mannschaft, die sich bravourös in der Oberliga gehalten hatten, waren skeptisch, ob sich ein Neubeginn an der neuen Spielstätte mit hohem Aufwand lohnen
würde. Außerdem erlitten sie durch den Weggang von Katja Thiedeke (Umzug) eine enorme Schwächung. Mit der Unterstützung der Stadt Premnitz und dem Sportbüro des TSV Chemie wurden die Grundlagen für den weiteren Spielbetrieb gelegt. Die fünf verbliebenen Mitglieder legten oft Hand an, um den relativ kleinen Raum herzurichten. Mit Optimismus gehen sie die bevorstehenden Aufgaben an und hoffen auf den weiteren Verbleib in der Kreisliga. Der Raum wird auch durch die Arbeitsgemeinschaft Billard der Premnitzer Oberschule genutzt, wo sich Hans-Joachim Ruppin sehr stark engagiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.