5.+6.Spieltag 2011/2012

BILLARD: Die Trauben hingen zu hoch

Chemie Premnitz unterliegt in den Oberliga-Auswärtsspielen in Radensdorf und Kausche

PREMNITZ – Am Samstag trat Premnitz beim Tabellennachbarn, dem TSV 65 Radensdorf, an. Dieses Team hatte in Tschernitz nur um 4 Holz verloren und so waren die Gäste gewarnt. Startspieler Ronald Piesker hatte einen schweren Stand gegen den Premnitzer Kapitän. Der Radensdorfer ließ am Ende etwas nach, so dass für ihn 246 (132) Points in die Wertung kamen. Am anderen Billardtisch wurde Enrico Ruppin immer sicherer und erzielte mit 284 (134) Holz das beste Resultat der Gästemannschaft. Danach gewann der Radensdorfer Hans-Günter Neumann sein Duell (284/138) gegen Katja Thiedeke (TSV). Sie war bemüht, nicht zu viel Boden zu verlieren.

Nach sehr verhaltenem Beginn (100) steigerte sie sich noch auf passable 244 Points. Anschließend erreichte Klaus Zippel (Radensdorf) mit 234 (112) Zählern fast seinen Schnitt. Zeitgleich begann Uwe Ebel (TSV) überraschend schwach (99) und kam an diesem Tag lediglich auf 229 Holz. Beim nächsten Spielpaar waren die Gastgeber wieder erfolgreich, als Silvio Krautzig 248 (115) Holz abrechnete. Auf der Gegenseite konnte Karl-Heinz Schimkat (TSV) nicht mithalten und kam auf 219 (108) Points. Nun war die Partie praktisch entschieden, da die Gastgeber noch zwei Asse im Ärmel hatten. Zuerst demonstrierte der Ranglistendritte, Jörg Piesker (Radensdorf) seine Spielstärke, als er mit starken 292 (152) abschloss und Peter Schulz (TSV/ 232/131) keine Chance ließ. Das i-Tüpfelchen aber war der Tageshöchstwert von Jens Banner (Radensdorf), der mit 304 (146) Holz über sich hinauswuchs. Der Premnitzer Enrico Noetzel hatte dagegen anfangs erhebliche Probleme (111), steigerte sich aber und konnte am Ende noch auf 252 Zähler verweisen. Trotzdem erlitt Chemie Premnitz eine schmerzliche 1460:1608-Auswärtsniederlage beim TSV Radensdorf.

Am nächsten Tag trat der Sechser von Chemie beim Favoriten SG Kausche an. Dieser hatte als Tabellenzweiter erst eine Niederlage erlitten und wollte die Erfolgsserie fortsetzen. SG-Startspieler Detlef Lehmann legte gute 271 (136) Holz vor. Da hatte sogar Enrico Ruppin (TSV) Mühe, Schritt zu halten. Es gelang ihm nicht, das Niveau der ersten 50 Stoß (145) zu halten und beendete seine Partie mit 266 Holz. Die favorisierte Heimmannschaft baute bei der nächsten Paarung die Führung weiter aus. Heiko Stephan spulte sein Programm sicher herunter und erzielte am Ende 256 (128) Points. Dem hatte Karl-Heinz Schimkat (TSV) aber nur 213 (109) Zähler entgegen zu setzen. Dann konnten die Gäste aus Premnitz etwas verkürzen. Während Werner Jurtz auf 255 (135) Points kam, übertraf ihn Uwe Ebel mit guten 269 (136) Holz und konnte sein schwaches Abschneiden vom Vortag vergessen machen. Kausche führte zur Hälfte der Spieldistanz mit nur 34 Holz. Trotzdem war die Heimmannschaft optimistisch, da sie noch starke Spieler in der Hinterhand hatte. Einer davon, der Ranglistenvierte Hardy Schneider, legte gleich los (154) und bestätigte seine Ausnahmestellung bis zum Ende mit dem Tagesbestwert von 313 Points. Am anderen Tisch konnte Katja Thiedeke (TSV) zwar über Schnitt spielen, aber keinesfalls Paroli bieten (254/131).

Der nächste Spieler von Kausche, Thomas Bagusat, konnte an diesem Tag auch überzeugen. 300 (145) Holz wurden in sein Startbuch eingetragen. Zeitgleich war Enrico Noetzel (TSV) mit 255 (135) Holz chancenlos.

Den Schlusspunkt setzte René Escke mit einem hervorragenden Ergebnis von 292 (143) Holz. Am anderen Billard kam Peter Schulz (TSV) anfangs nicht zurecht (116). Lobenswert, wie er sich noch auf 276 Points steigerte. Auch er konnte damit aber die klare 1533:1687 Holz-Niederlage gegen ein starkes Team SG Kausche nicht verhindern. Die Gegner an diesem Wochenende hatten einige Top-Leute und die ausgeglicheneren Mannschaften. Nun muss der Premnitzer Sechser in den nächsten Begegnungen am 26. und 27. November punkten, um von der momentan schlechten Platzierung wegzukommen. (Von Peter Schienitzki)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.