2.Turnmaus Pokal

TURNEN: Rathenower Turnmäuse mit Bestleistungen

118 Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 3 und 19 Jahren zeigten Höchstleistungen und stellten ihr Können unter Beweis

RATHENOW – Im letzten Jahr rief die Turn AG der Rathenower und Premnitzer Schulen diesen Wettkampf nach fast 20-jähriger Pause wieder ins Leben und die Premiere war damals ein voller Erfolg. Aus diesem Grund und der Tradition folgend wurde er auch in diesem Jahr ausgetragen.

 

Stellten sich 2010 noch 80 Turnierinnen und Turnier den Kampfrichtern, so waren es in diesem Jahr bereits 118 Sportler, die vom TV Nordost Berlin, TUS Neukölln 1865 e.V. Berlin, der KTC (Kinderturnclub der Grundschule Gebrüder Grimm) des BSRK 1883 e.V. Brandenburg und vom Gastgeber, der Turn AG Rathenow/Premnitz, kamen. Zu den Gastvereinen besteht seit mehreren Jahren ein sehr gutes und freundschaftliches Verhältnis. Der Leistungsstand der Kinder ist auf einem ähnlich hohen Niveau. Durch die große Anzahl der Teilnehmer im Alter zwischen 3 und 19 Jahren wurde der Wettkampf in zwei Durchgängen durchgeführt. In den Leistungsklassen der P1 bis P5 Jungen und Mädchen wurden Pflichtübungen an den Geräten Sprung, Reck, Bank, Balken, Barren und am Boden geturnt. In der Leistungsklasse KM4 zeigten die Turner und Turnerinnen ihre Kür-Übungen und Sprünge an den bereits genannten Geräten. Es war schon bewundernswert, wie die Sportler am Hochreck ihre Riesenfelgen turnten. Aber auch die Handstütz-Überschlagssprünge vorwärts der Turnerinnen und Turner über den Sprungtisch, sowie die Flick-Flacks und Salti am Boden waren beachtlich. Der Bürgermeister der Stadt Rathenow, Ronald Seeger, die stellvertretende Bürgermeisterin aus Premnitz, Carola Kapitza und Horst Schwenzer, Vorsitzender der FDP Rathenow, hielten eine Begrüßungsrede, staunten über die Leistungen und verteilten am Ende des spannenden Wettkampftages mit Freude die Pokale, Medaillen und Urkunden. Dabei unterstützt wurden sie vom Optikpark-Biber Opti und Frau Hannelore Pfeiffer, die sich aktiv um dieBeschaffung von Sponsorenmittel für die Turn AG kümmert. Die Stadtverwaltung Rathenow stellte die Havellandhalle zur Verfügung. Zur medizinischen Absicherung stand ganztägig ein Mitarbeiter des ASB zur Verfügung. Dieser Wettkampf konnte nur durch die Unterstützung von Sponsoren ermöglicht werden. Besonderer Dank gilt der Zahnärztin Frau Manuela Mruk, dem Autokrandienst Völkel und der O&F Bauunternehmung GmbH. Ein Dankeschön geht auch die Kampfrichter (pro Verein bzw. AG mussten vier gestellt werden), Betreuer und Eltern, die an diesem Tag ehrenamtlich dabei waren. Ohne deren Hilfe wäre der Wettkampf nicht möglich gewesen. Die gastronomische Einrichtung der Havellandhalle unter Leitung von Thorsten Wetzel versorgte alle Anwesenden vorbildlich und DJ Andreas Rothmann umrahmte den gesamten Tag musikalisch.

Alle Sportler bekamen am Ende der Veranstaltung den kleinen Turnmauspokal und eine Urkunde. Aus der Addition der besten Leistungen der jeweiligen Vereine ergab sich das Endergebnis und die Vergabe der drei zur Verfügung stehenden Wanderpokale. Diese gingen an die Turn AG Rathenow/Premnitz, die den 1. Platz belegte, gefolgt vom KTC des BSRK 1883 e.V. Brandenburg und auf Rang drei positionierte sich der TV Nordost Berlin. bt


Comments are closed.