Bronze für Nele Marschner bei den NDM Winterwurf

Den wichtigsten Wettkampf ihres noch jungen Sportlerlebens hatten am Wochenende drei Leichtathleten des TSV Chemie Premnitz zu bestehen. 

Carolina Hinz, Nele Marschner und Oskar Geske gingen in Berlin bei den Norddeutschen Meisterschaften im Winterwurf an den Start, bei denen die besten Werfer aus sieben Bundesländern antraten.

Am besten präsentierte sich Nele Marschner, die beim Wettkampf im Freien auch durch raue äußere Bedingungen und einen nassen Wurfring nicht zu erschüttern war. Im Hammerwurf der Altersklasse U16 musste sie sich als Sportlerin der AK 14 auch den ein Jahr älteren Werferinnen stellen. Sie schleuderte den 3-Kilo-Hammer aus einer Drehung auf 24,26 m und holte sich damit den 3. Platz.

Carolina Hinz kam ebenfalls in der AK U16 mit dem nassen Wurfring nur schwer zurecht. In ihrem letzten Versuch warf sie den Hammer aus zwei Drehungen noch auf 24,24 m. Damit lag sie nur zwei Zentimeter hinter ihrer Vereinskameradin und kam auf Platz 4.

Oskar Geske, der auch in der AK U16 antrat, war nach einer Erkältung, die er sich bei den Winterwurf-Landesmeisterschaften am Wochenende zuvor geholt hatte, nicht im Vollbesitz seiner Kräfte. Am Vormittag kam er im Diskuswurf mit für ihn mäßigen 23,30m auf den 10. Platz. Aus gesundheitlichen Gründen meldete ihn sein Übungsleiter aber für das Hammerwerfen am Nachmittag ab.

Foto: Carolina Hinz (links) und Nele Marschner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier könnt ihr uns folgen

RSS
Follow by Email
Facebook
Twitter
Instagram

Archive