Bowling: TSV-Jugend I wird beste Mannschaft des Tages

Plätze 1, 3 und 5 für die Premnitzer Bowlingjugend

Am Sonntag fand der zweite Spieltag für unseren Nachwuchs zu Hause auf der Superbowl statt. Unterstützt von Betreuern, Eltern und Fans starteten unsere Kids ins Rennen. Alle waren mit viel Spaß und Ehrgeiz bei der Sache.

TSV Chemie Premnitz I trat ohne Max Lorenz an und wurde von Yannis Grothe unterstützt. Die drei Durchgänge am Vormittag gegen Schöneiche I und II und TSV III wurden mit guten Ergebnissen gewonnen. Der Nachmittag brachte trotz schlechterer Mannschaftsleistung Siege über TSV II und Schöneiche III.

Zehn Spielpunkte und sechs Bonuspunkte für das höchste Ergebnis brachten Premnitz I in der Tages- und Gesamtwertung auf Rang 1.

Es traten in fünf Durchgängen an: Pauline Krause 828 Pins, Lara Lorenz 878 Pins, Yannis Grothe 825 Pins und Paul Purps 976  Pins .

Unsere 2. Mannschaft musste sich im ersten Spiel Schöneiche I geschlagen geben, schaffte dann aber Siege über Schöneiche II und III. Nach der Pause setzten sich unsere „Großen“ erwartungsgemäß durch, aber gegen unseren Nachwuchs konnten die Punkte geholt werden.

Zu den sechs Spielpunkten kamen vier Bonuspunkte dazu und das bedeutete den 3. Rang in der Tages- und Gesamtwertung.

Für Premnitz II spielten: Ayden Klinger 605/4, Janine Korte 632/4, Julian Krause 645/4, Oliver Herbig 560/4 und Alexander Paul 590/4.

Unser 3. Jugendteam besiegte morgens gleich Schöneiche III, konnte dann aber gegen Premnitz I und II und gegen Schöneiche I und II nicht mithalten.

Zwei Punkte und einen Bonuspunkte brachten unserer 3. Mannschaft in der Tageswertung Platz 5 und in der Gesamtwertung Rang 5 ein.

Es spielten: Daniel Winterfeld 542/5, Philipp Meyer 686/5, Paul Main 521/5 und Theo Berner 527/5.

Der nächste Spieltag findet am 27.10.19 in Schöneiche statt..

Dagmar Scheeffer

29.09.19

Foto (privat): TSV-Jugend, Teams 1-3

 

Bowling: TSV Chemie Premnitz III dominiert die Landesliga

Adrian Slaby spielt 230 Pins im Schnitt

Den 3. Spieltag absolvierten unsere Herren in Fürstenwalde. Sie gingen in guter Besetzung ins Rennen um die Punkte und zeigten, trotz schwieriger Bahnverhältnisse, ihr Können.

Gleich im ersten Durchgang gegen Schöneiche II zeigten unsere Herren, dass es ein denkwürdiger Spieltag werden sollte. Mit 1082:877 Pins gingen die Punkte ganz sicher nach Premnitz. Auch das nächste Spiel gegen StrikeMARKer I brachte mit 1012:928 den Sieg. Aber es ging noch besser im Match gegen die zweite Mannschaft des Hausherren Pneumant Fürstenwalde. Sagenhafte 1126:976 Pins spielte der TSV III zum Punktgewinn. Auch der Nachmittag brachte drei vierstellige Ergebnisse. Mit 1043 Pins gegen BSRK 1883 I, 1045 Pins gegen Pneumant Fürstenwalde I und 1008 Pins gegen BC Strike 99 II landeten alle Punkte auf dem Konto der Premnitzer.

Zwölf Spielpunkte und zehn  Bonuspunkte für 6310 Pins ( 210 Schnittpins) brachten dem 3. Premnitzer Team den Tagessieg. Damit setzten sich die Premnitzer mit acht Punkten Vorsprung vor 2. Platz ab.

Für TSV III spielten in sechs Spielen: Robby Baumann 1191 Pins, Matthias Klein 1197 Pins, Stefan Bock 1275 Pins, Philipp von Treskow 1273 Pins und als bester Spieler Adrian Slaby 1380 Pins..

Der nächste Spieltag ist am 09.11.19 in Eisenhüttenstadt.

Dagmar Scheeffer

28.09.19

Foto (privat):

v.l.n.r.: Robby Baumann, Andre´ Krause, Stefan Bock, Philipp von Treskow, Adrian Slaby, Matthias Klein

Bowling: Guter Heimstart für die TSV-Damen

Mittelfeldplatz in der Landesliga konnte verbessert werden.

Am dritten Spieltag trafen sich die sechs Damenmannschaften der Landesliga in Premnitz. Die Premnitzerinnen gingen gut motiviert an den Start, sollte doch der Platz im Mittelfeld gefestigt werden.

Obwohl die Bahnen sehr anspruchvoll waren und es viele Löcher und Räumfehler gab, schafften es die TSV-Damen sich gegen BSRK 1883 durchzusetzen. Auch Schöneiche II ließ unserem Team die Punkte. Knapper wurde es dann im dritten Durchgang gegen Schöneiche I, wo erst im 10. Frame die Entscheidung zu Gunsten des TSV Chemie Premnitz fiel. Nach der Pause ging es ins Match gegen den Tagessieger Pneumant Fürstenwalde, wobei die Premnitzerinnen besser ins Spiel kamen und sich knapp die Punkte sichern konnten. Im letzten Spiel wollte unser Team dann versuchen auch noch den Tabellenführer BC Strike 99 zu besiegen. Bis zum 6. Frame war es ein Kopf-an-Kopf-Rennen, in dem unsere Damen leider nicht ganz mithalten konnten.

Acht Spielpunkte und drei Bonuspunkte brachten den Damen des TSV Chemie Premnitz Platz 3 in der Tageswertung ein. Insgesamt liegen unsere Damen jetzt sogar auf Rang 4.

Für Premnitz waren im Einsatz: Ramona Lövesz 801/5, Anja Slaby 419/3, Heike Lorenz 516/3, Pauline Krause 873/5 und Kerstin Hainig 573/4.

Der nächste Spieltag findet am 09.11.19 in Schöneiche statt.

Dagmar Scheeffer

28.09.19

Foto (privat):

v.r.n.l.: Pauline Krause, Ramona Lövesz, Kerstin Hainig, Anja Slaby, Heike Lorenz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier könnt ihr uns folgen

RSS
Follow by Email
Facebook
Twitter
Instagram

Archive