Handball: Mini-Kader der SG verkauft sich achtbar

Die Verbandsliga-Handballer der SG Westhavelland haben ihr Auswärtsspiel beim 1. SV Eberswalde mit 17:29. Im Angesicht der Tatsachen war es dennoch ein ordentliches Spiel der Melzer-Truppe.

Die Verbandsliga-Handballer der SG Westhavelland haben ihre Auswärtspartie beim 1. SV Eberswalde deutlich mit 17:29 verloren. Dabei hatte das Spiel von Beginn an unter keinem guten Stern für die SG gestanden.

Aus verschiedenen Gründen standen lediglich sieben Spieler zur Verfügung, Torwart René Nicpon wechselte ins Feld und Peter Stolle hütete den SG-Kasten. Hinzu kam, dass Trainer Kevin Melzer krankheitsbedingt die Reise nicht mit antreten konnte, so dass eine gänzlich verwaiste SG-Bank zu beobachten war.

15 Minuten ordentlich dagegen gehalten
„Bis zur 15. Minute haben wir mitgehalten und versucht, das Spiel positiv zu gestalten“, verrät Peter Stolle. Da hatte die SG mit 4:6 hinten gelegen. Bis zur Pause wuchs der Rückstand auf 8:14 an.

„Unser kleiner Haufen hat sich so teuer wie möglich verkauft. Bei unseren acht Toren war auch das ein oder andere Mal das Quäntchen Glück dabei, dass wir die Abpraller bekamen“, erklärte der SG-Torwart, der vor allem René Nicpon eine gute Leistung attestierte. „Für einen Torwart hat er es am Kreis wirklich gut gemacht.“

Nachlassende Kräfte sorgen für technische Fehler
Nach der Pause wuchs der Vorsprung der Gastgeber kontinuierlich an. Beim 12:22 (48.) drohte der SG eine heftige Klatsche. Aber der Rumpfkader kämpfte verbissen, um das Ergebnis in Grenzen zu halten.

„Ab der 45. Minute sind uns verständlicherweise die Kräfte etwas ausgegangen. Technische Fehler häuften sich bei uns. Wenn wir dort mit einer ordentlichen Mannschaft angetreten wären, hätten wir das Spiel zumindest spannender gestalten können. So war halt nichts drin. Dennoch haben wir uns achtbar verkauft“, hakt Peter Stolle das Spiel ab.

Von Christoph Laak

MAZ vom 18.02.2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier könnt ihr uns folgen

RSS
Follow by Email
Facebook
Twitter
Instagram

Archive