Vier Goldmedaillen für den TSV Chemie Premnitz beim Zwergensportfest in Hohen Neuendorf

Es ist schon Tradition, dass die kleinsten Leichtathleten des TSV Chemie Premnitz den Tag der Einheit beim Zwergensportfest in Hohen Neuendorf verbringen. Das Wetter spielte noch mal mit und so konnten die Minis, die mit Spaß und Freude dabei waren, tolle Leistungen zeigen und super Ergebnisse erzielen. Die Wettbewerbe waren wie jedes Jahr gut durchorganisiert. Die Zwerge erhielten bei der Siegerehrung alle eine Urkunde, jeder durfte auch in eine große Süßigkeiten-Kiste greifen und für die Medaillengewinner gab es auch kleine Sachpreise.

Die kleinste Starterin vom TSV war die 4jährige Fienja Köppen. Sie lief die 30 m in 10,10 s, sprang tolle 1,68 m weit und warf den Schlagball auf 4,0 m. Für insgesamt 301 Punkten erhielt sie die Bronzemedaille.Bei den 5jährigen Mädchen waren Isabella Huhn und Fina Felbinger am Start. Isabella erreichte 597 Punkte (9,14 s; 2,15 m; 7,0 m) und gewann dafür die Goldmedaille. Fina sorgte mit 561 Punkten (9,76 s; 2,33 m; 6,0 m) für einen Doppelerfolg für die Premnitzer und bekam Silber.

Die 6jährigen Mädchen waren zu fünft am Start und konnten dadurch sogar an der Mannschaftswertung teilnehmen, für die 5 Starter benötigt werden. Julie Ebert bewies einmal mehr ihre Klasse. Sie lief die 50 m in 10,46 s und sprang 2,50 m weit, was zwei neue persönliche Bestleistungen bedeuteten. Im Ballwurf kamen noch 13,0 m hinzu. Insgesamt erkämpfte sie sich 586 Punkte und verdient die Goldmedaille. Mia Klemmer schaffte ebenfalls zwei neue persönliche Bestleistungen im Sprint (10,70 s) und im Weitsprung mit hervorragenden 2,64 m. Zusammen mit der Ballwurf-Weite von 8,5 m erreichte sie 512 Punkte und die Bronzemedaille. Kiana-Hermine Knape erreichte 346 Punkte (11,41 s; 2,06 m; 7,0 m) und Platz 9, für Hannah Führlich bedeuteten 321 Punkte (12,16 s; 2,30 m; 6,0 m) den 11. Platz und für Maya Ulbrich 208 Punkte (12,45 s; 1,79 m; 5,5 m) den 12. Platz. In der Mannschaftswertung der Altersklasse U08 konnten die Mädchen mit 1.973 Punkten den 2. Platz nach Premnitz holen.

Anna Michel und Mia Rusch starteten in der AK W8. Anna verbesserte ihre persönliche Bestleistung im 50 m Lauf auf 9,75 s und erkämpfte sich mit 2,79 m im Weitsprung und 20,0 m im Ballwurf insgesamt 781 Punkte und Platz 7. Für Mia bedeuteten 609 Punkte (10,40 s; 2,43 m; 15,0 m) Platz 17.

Bei den Jungen in der AK M7 zeigte Moritz Michel sein herausragendes Talent mit zwei persönlichen Bestleistungen im Sprint mit 8,98 s und im Weitsprung mit 3,38 m. Den Schlagball warf er 32,5 m weit und erreichte damit insgesamt 834 Punkte. Mit weit über 100 Punkten Vorsprung war ihm damit die Goldmedaille sicher. Steven Köhler konnte in dieser Altersklasse den Doppelsieg für den TSV ebenfalls mit zwei persönlichen Bestleistungen über die 50 m in 9,25 s und im Weitsprung mit 3,19 m sowie einem Ballwurf über 22,0 m perfekt machen und für insgesamt 695 Punkte die Silbermedaille entgegen nehmen.

Rico Lange startete in der AK M8 und erzielte in einem soliden Wettkampf 828 Punkte (8,65 s; 3,31 m; 29,0 m) und eine weitere Goldmedaille.

Zum Abschluss fanden noch 4 x 50 m Staffeln statt. Die Jungen in der AK U10 Rico Lange, Moritz Michel, Steven Köhler und Max Lenkeit (VfL Rathenow) belegten in 34,95 s Platz 2. Die Mädchen in der AK U08 Mia Klemmer, Hannah Führlich, Kiana-Hermine Knape und Julie Ebert konnten sich in 45,26 s ebenfalls den 2. Platz erlaufen.

 

Auf dem Gruppenfoto (1987) sind zu sehen von links nach rechts:

oben: Rico Lange, Moritz Michel, Mia Rusch, Anna Michel

Mitte: Maya Ulbrich, Julie Ebert, Steven Köhler, Mia Klemmer

unten: Fina Felbinger, Hannah Führlich, Kiana-Hermine Knape, Isabella Huhn, Fienja Köppen

 

Auf dem 2. Foto (2056):

Die erfolgreiche Mädchen-Mannschaft in der AK U08

 

 

 

 

 

 

Auf dem 3. Foto (2057):

Moritz Michel und Steven Köhler erzielen in der AK M7 einen Doppelerfolg für Premnitz

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auf dem 4. Foto (9764):

Die erfolgreiche Staffel der Jungen in der U10

 

 

 

 

 

 

Auf dem 5. Foto (9767):

Die erfolgreiche Staffel der Mädchen in der U08

gallery

 

 

 

 

 

 

 

gallery

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.