Premnitzer beim BARMER DM-Jugendcamp zu den Deutschen Meisterschaften in der Leichtathletik

Eine kleine Gruppe Leichtathleten des TSV Chemie Premnitz folgte der Einladung des Jugendteams des Deutschen Leichtathletikverbandes und verbrachte ein Wochenende im BARMER DM-Jugendcamp in Erfurt. Untergebracht waren die Teilnehmer des Camps in der Thüringenhalle, die sich direkt neben dem Steigerwaldstadion befindet, in dem die Wettbewerbe zu den Deutschen Meisterschaften stattfanden.

Eingestimmt wurden die Jugendlichen am Freitag Abend unter anderem mit dem Film „Zeit für Legenden“ über das Leben und die sportlichen Erfolge von Jesse Owens.

Bei den gemeinsamen Besuchen der Deutschen Meisterschaften an beiden Wochenendtagen konnten sich die Teilnehmer über spannende und hochklassige Entscheidungen freuen und die deutschen Leichtathletik-Stars aus nächster Nähe erleben. Einer der Höhepunkte war sicher auch der Athleten-Talk mit dem frischgebackenen Deutschen Meister im Hochsprung Mateusz Przybylko (2,35 m), der sich unbefangen und sympathisch den neugierigen Fragen der Athleten stellte.

Die BARMER-Krankenkasse veranstaltete exklusiv für die Jugendcamp-Teilnehmer eine Challenge, bei der sich drei Vertreter jedes Vereins der Wand stellten, an der es um Reaktionsschnelligkeit ging. Mit nur vier Punkten verpassten die Premnitzer, vertreten durch Cinola Ringert, Niklas Lehrling und Sebastian Schmidt, den dritten Platz. Bei vielfältigen Spiel- und Sportangeboten des Jugendteams außerhalb des Stadions, gemeinsamen Mahlzeiten und Gesprächen verging das erlebnisreiche Wochenende sehr schnell. Müde aber mit vielen neuen Eindrücken im Gepäck kamen die Premnitzer in den frühen Montag-Morgenstunden wieder in der Heimat an.

Auf dem Foto sind zu sehen:

von links nach rechts: Fabienne Lange, Paula Radensleben, Niklas Lehrling, Sebastian Schmidt, Anna Paproth, Hannah Radensleben, Cinola Ringert.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.