Handball: Starke Abwehr bringt Sieg


Sicher gewonnen und Platz zwei behauptet. Die SG Westhavelland hatte in der Handball-Landesliga wenig Mühe mit dem SV Motor Babelsberg. Dafür hatte die Mannschaft von Trainer Kevin Melzer mit anderen Problemen zu kämpfen.

Die Landesliga-Handballer der SG Westhavelland haben beim SV Motor Babelsberg einen souveränen 28:20-Auswärtssieg eingefahren und damit den 2. Platz weiter gefestigt.

Die Landeshauptstädter konnten lediglich in den ersten zehn Minuten Paroli bieten (5:5), danach übernahm die SG zusehends die Kontrolle. „Wir haben sehr konsequent gedeckt und konnten aus den Ballgewinnen viele einfache Tore erzielen“, zeigte sich SG-Trainer Kevin Melzer mit dem Ende der ersten Halbzeit äußerst zufrieden. Vor allem Hermann zeigte sich als Aktivposten. Über die Zwischenstände 8:6 und 13:8 konnten die Gäste mit einer 16:9-Führung in die Pause gehen. Mehr Probleme als der Gegner machten den Westhavelländern die Schiedsrichter. „Sie haben sehr kleinlich gepfiffen, viele Zwei-Minuten-Strafen verteilt. Aber das passierte auf beiden Seiten“, schätzte Melzer ein. Nach der Pause verflachte die Partie zusehends. Die Potsdamer versuchten es mit einer Manndeckung, dadurch wurde das Spiel unansehnlicher. Letztlich konnte die SG, diese Partie aber sicher nach Hause bringen.

„Ich hatte mit einer stärkeren Gegenwehr von Babelsberg gerechnet. Von uns war das aber auch eine geschlossene Mannschaftsleistung mit einem starken Fabian Wilke im Tor“, fasste SG-Trainer Kevin Melzer die Partie zusammen.

von Christoph Laak

Comments are closed.