Leichtathletik – Senioren LM 2014

 Die offenen Landesmeisterschaften der Leichtathletikseniorinnen und -senioren der beiden Leichtathletikverbände Berlin und Brandenburg lockten mehr als 300 Leichtathleten auch aus anderen Bundesländern nach Jüterbog zu den diesjährigen Meisterschaften . Die Wettkämpfe konzentrierten sich natürlich vor allem auf die errungenen Titel durch die Vertreter der Landesverbände .Trotz Heimvorteil für die Brandenburger Athletinnen und Athleten ging die Mehrzahl der Titel in den einzelnen Altersklassen wieder an die Berliner Sportler .


Vom TSV Chemie Premnitz war  der Premnitzer Heinz Zahn mit großen Titelambitionen zu den Meisterschaften gefahren . Nach der sehr erfolgreichen Hallensaison mit dem Deutschen Vizemeistertitel und dem 6. Platz bei den Hallenweltmeisterschaften in Budapest wollte er zum dritten Mal in Folge  Landesmeister im Weitsprung werden .Diese Zielstellung konnte er mit einem tollen Ergebnis auch erreichen.Mit 4,05 Metern siegte er souverän in der Altersklasse M 70 mit fast einem halben Meter Vorsprung vor seinen Berliner Konkurrenten und sprang damit auch persönlichen Rekord in der Altersklasse der 70jährigen . Als Zubrot gelang ihm auch noch der Titelgewinn im Speerwurf mit der Siegerweite von 26,71 Metern ,so daß der Premnitzer mit zwei Landesmeistertiteln im Gepäck sehr zufrieden die Heimreise antreten konnte , sicher zur Freude der Premnitzer Leichtathletikgemeinde.

 

Vorbericht

Am kommenden Wochenende treffen sich in Jüterbog  die Leichtathletiksenioren des Berliner und des Brandenburger Leichtathletikverbandes zu ihren  diesjährigen gemeinsamen Landesmeisterschaften .In den vergangenen Jahren gingen die Meistertitel in der Mehrzahl an Berliner Athleten , diesen Trend wollen die Brandenburger Leichtathleten in diesem Jahr  mit “ Heimvorteil “ stoppen. Für den Brandenburger Leichtathletikverband startet zum dritten Mal in Folge der Leichtathletiksenior Heinz Zahn vom TSV Chemie Premnitz im Weitsprung und im Speerwurf der Altersklasse Männer 70 + . Im Weitsprung ist der Premnitzer Titelverteidiger und wird versuchen zum dritten Mal in Folge Landesmeister zu werden . Im Speerwurf geht Heinz Zahn als Vizemeister des Vorjahres an den Start und rechnet sich auch hier Titelchancen aus .Für den Premnitzer also gleich doppelte Spannung , einmal der Ausgang der Kommunalwahl zum anderen das Erreichen der sportlichen Ziele.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.