Archive for Handball-News

Härtetest fast geglückt!!

 

I. Männermannschaft der SG Westhavelland belegt beim  23. Westhavellandturnier Platz 2 

Zum 23. Mal fand in der Premnitzer Spothalle das traditionelle Westhavellandturnier statt. Bedingt durch die Ferien im Land und verletzungsbedingte Ausfälle bei den geladenen Mannschaften, mussten die Organisatoren in diesem Jahr viele kurzfristige Absagen hinnehmen. So waren von geplanten 6 Mannschaften lediglich 4 Mannschaf- ten am Start. Neben der I. Mannschaft der SG Westhavelland konnten die Mannschaften der SG OSF Berlin II, der SV Jahn Bad Freienwalde und der HV Luckenwalde 09  begrüßt werden. Für alle Trainer stand der Vorbereitungscharakter bei diesem Turnier im Vordergrund. Leider mussten die Veranstalter feststellen, dass die vom HVB zugesagten Schiedsrichter nicht erschienen sind. Damit stand fest, dass alle 6 Spiele von den Sportfreunden H.J. Welzer und K. Gottfried geleitet werden mussten.

» weiterlesen

Handball: Die letzten Auswärtsspiele

Zum letzten Auswärtsspiel in der Saison reisen die Handballer der SG Westhavelland am Samstag zum BSRK 1883.e.V. nach Brandenburg. Dort geht es für die Mannschaft um Kevin Melzer nur noch darum, sie ordentlich zu präsentieren, denn den zweiten Platz hat die SG bereits sicher. Trotzdem will man natürlich noch einmal gewinnen. Sicher geht die SG als Favorit in die Partie, doch auswärts ist immer alles möglich. Auch das Hinspiel gewann die SG deutlich. Anwurf in Brandenburg ist um 18:00 Uhr.

 

Auch die B-Jugend spielt auswärts. Für sie ist es bereits das letzte Spiel der Saison. Nach etlichen Spielabsagen in den letzten Wochen will die Truppe um Peter Awe noch einmal zeigen, dass sie zurecht Meister in dieser Saison geworden sind. Dazu reist man zur SGH Elektronik Kyritz, sofern diese nicht wieder kurzfristig absagen. Anwurf ist am Samstag um 14:00 Uhr.
 

Handball: Kann die SG auch am Sonntagvormittag?

Nach der überzeugenden Vorstellung am vergangenen Samstag gegen den Tabellenführer, muss die SG Westhavelland am Sonntag beim SV Motor Babelsberg antreten. Dabei sollte die Mannschaft mit derselben Motivation ins Spiel gehen, um weiter Punkte im Kampf um den zweiten Tabellenplatz einzusammeln. Aktuell hat die Mannschaft zwei Punkte Vorsprung auf den Dritten aus Schenkenhorst. Die Westhavelländer gehen als klarer Favorit in dieses Spiel. Man trifft auf den Tabellenzehnten und hat das Hinspiel klar gewonnen. Doch wer sich den Saisonverlauf anschaut sieht, dass die Mannschaft gerade auswärts immer mal wieder Schwierigkeiten hat. Offen ist, wer die Reise am unbeliebten Sonntagvormittag nach Babelsberg antritt. Ein Sieg würde auf jeden Fall etwas bringen. Da Schenkenhorst beim Tabellenführer Fredersdorf spielt, sichert die SG entweder den zweiten Platz oder rückt noch einmal an den ersten heran. Also ist ein Sieg quasi Pflicht für die SG. Anwurf am Sonntag in Potsdam ist um 11:00 Uhr.
Auch die B-Jugend in Wittstock ist abgesagt.

Handball: Bestes Saisonspiel gegen den Tabellenführer

Am Samstag trafen die Handballer der SG Westhavelland in Premnitz auf den Tabellenführer der Landesliga Mitte, die TSG Rot-Weiß Fredersdorf. Für die SG als Tabellenzweiten gab es allerdings keine Möglichkeiten mehr, um den Meistertitel mitzuspielen, zu groß ist der Rückstand. Doch es ging darum, den zweiten Tabellenplatz zu sichern und sich für die deutliche Hinspielniederlage zu revanchieren. Kevin Melzer hatte einen ordentlichen Kader zur Verfügung, musste allerdings das verletzungsbedingte Fehlen von Daniel Zarbock verkraften. Von Anfang an wurde deutlich, dass die SG um jedes Tor kämpfen musste. Die Gäste standen gut in der Deckung. Doch auch die SG-Defensive fand schnell ins Spiel und nahm der TSG den ein oder anderen Angriff ab. Nach einer guten Anfangsphase führte die SG mit 5:3 in der zehnten Minute. Es war ein gutes Spiel, das beide Mannschaften auf das Parkett brachten. Klar war auch, dass sich die SG keine Schwächephase erlauben durfte, auch wenn das in den vergangenen Spielen immer wieder vorkam.

» weiterlesen

Handball: SG-Handballern ist die Wiedergutmachung gelungen

 

Nach der ersten Heimniederlage gegen Brandenburg-West II hat die SG Westhavelland wieder in die Erfolgsspur zurück gefunden. Die Mannschaft von SG-Trainer Kevin Melzer zeigte dabei über weite Strecken kein überragendes Spiel, bot den Zuschauern aber eine disziplinierte Leistung. 

Den Handballern der SG Westhavelland ist die erhoffte Reaktion auf die unnötige Heimniederlage gegen Brandenburg-West II geglückt. Nach einer soliden Leistung setzte sich die Mannschaft von Trainer Kevin Melzer gegen den Grünheider SV III mit 28:21 durch.

» weiterlesen

Handball: Aufgehört, Handball zu spielen

Mit den besten Voraussetzungen ging die erste Männermannschaft der SG Westhavelland am Samstag in das Derby mit der zweiten Mannschaft des SV 63 Brandenburg/West. 14 Mann konnte Kevin Melzer auf den Spielberichtsbogen eintragen, während Peter Reckzeh mit neun Brandenburgern auskommen musste. Nach dem knappen Sieg letzte Woche in Fürstenwalde wollte die SG auf jeden Fall nachlegen und in der Rathenower Havellandhalle die nächsten Punkte einfahren. Melzer forderte von Anfang an volle Konzentration und eine hohe Laufbereitschaft gegen die zahlenmäßig unterlegenen Gäste.

» weiterlesen

Handball: Erneut zu Hause

Nachdem die erste Männermannschaft der SG Westhavelland im letzten Spiel auf die Erfolgsspur zurückgekehrt und mit dem Sieg auf den zweiten Tabellenplatz gerutscht ist, erwartet die Mannschaft am Samstag ein schweres Spiel. Zu Gast in Premnitz wird die zweite Mannschaft der HSG Ahrensdorf/Schenkenhorst sein. Diese belegt aktuell den dritten Tabellenplatz, somit kann man vom Spitzenspiel in der Landesliga sprechen. Die SG muss sich im Vergleich zum letzten Spiel sicher steigern, denn gegen Rangsdorf erlaubte man sich eindeutig zu viele Fehler. Das Hinspiel verlor die SG deutlich mit 33:25. Somit ist klar, dass man hochkonzentriert in dieses Spiel gehen muss. Anwurf in Premnitz ist um 16:00 Uhr.
Nachdem zur Enttäuschung aller das letzte Spiel ausgefallen ist, spielt die männliche Jugend B am Samstag in Premnitz gegen den FK Hansa Wittstock. Verlustpunktfrei geht die SG als klarer Favorit in dieses Spiel und will natürlich auch gewinnen. Anwurf in Premnitz ist um 14:00 Uhr.

Handball: Zehn ordentliche Minuten reichten

Nach zwei sieglosen Spielen im Jahr 2017 ging es für die Handballer der SG Westhavelland am Samstag darum, wieder auf den richtigen Weg zu finden und den Anschluss an das obere Tabellendrittel zu halten. In Rathenow traf die Melzer-Truppe auf die zweite Vertretung des SV Lok Rangsdorf. Während die Hausherren mit 12 Mann gut besetzt waren reisten die Gäste ohne Wechselspieler an. Auf Seiten der SG meldete sich ein alter Bekannter wieder zurück im Spielbetrieb. Sven Riedel hat sich entschieden, noch einmal die Handballschuhe zu schnüren und wird ab sofort Bestandteil der Mannschaft sein.

» weiterlesen

Handball: Anschluss halten

Nach zwei nicht gewonnenen Spielen im neuen Jahr muss die SG nun einmal wieder etwas anbieten. Gegen die zweite Vertretung des SV Lok Rangsdorf will die Mannschaft um Kevin Melzer in Rathenow einen Sieg einfahren, um den Anschluss an das obere Tabellendrittel zu halten. Das Hinspiel in Rangsdorf konnte die SG gewinnen, sodass man sicher favorisiert in dieses Spiel geht. Auf beim Blick auf die Tabelle hat die SG leichte Vorteile. Während die Westhavelländer auf Platz vier stehen, belegen die Gäste den siebenten Tabellenplatz. Doch das alles ist nur die Theorie. Die SG muss dieses Spiel erst spielen und vor allem eine ordentliche Leistung abliefern. Das Spiel in Rathenow beginnt um 16:00 Uhr. Das Vorspiel bestreiten die B-Jugendlichen der SG. Gegen Kyritz geht es darum weiterhin die weiße Weste zu behalten. Nach dem deutlichen Hinspielerfolg geht auch die Mannschaft um Peter Awe als Favorit in dieses Spiel. Anwurf ist um 14:00 Uhr.

Handball: Offenes Spiel erwartet

Zum ersten Spiel der Rückrunde spielt die erste Männermannschaft der SG Westhavelland am Samstag wieder auswärts. Bei der zweiten Vertretung der HSG RSV Teltow/Ruhlsdorf trifft man dabei auf eine spielstarke Truppe. Das Hinspiel gewann man nach einem ausgeglichenen Spiel am Ende. Es muss also alles passen, um am Samstag die nächsten Punkte einzufahren und den zweiten Tabellenplatz zu verteidigen. Die Gastgeber stehen aktuell auf Platz vier der Tabelle und werden ebenfalls alles daran setzen, erfolgreich zu sein. Das Spiel beginnt am Samstag um 18:00 Uhr in Stahnsdorf.
Nach ihrem Kantersieg letzte Woche in Kyritz spielt auch die männliche Jugend B am Wochenende wieder. Im Spiel gegen den TSV Germania Milow ist man zwar Gast, das Spiel findet allerdings in Premnitz statt. Die ersten beiden Spiele gegen Milow konnte die SG gewinnen. Das wird auch in diesem Spiel das Ziel sein, denn damit würde man die weiße Weste verteidigen. Anwurf in Premnitz ist am Sonntag um 11:00 Uhr.

« Older Entries