Archive for Stadtliga Premnitz

Fußball 1.Spieltag Stadtliga Premnitz 2014/2015

14 Tore in 3 Spielen, 1x Rote Karte und Grisuten als erster Tabellenführer. Der Auftakt der neuen Stadtligasaion Premnitz hatte es in sich.

Im ersten Spiel der Saison ließ der Titelverteidiger, Grisuten, über die gesamte Spielzeit 1.FC Gänseblümchen keine Chance und gewann auch in dieser Höhe verdient mit 6:0. Ricardo Lüde eröffnete den Torreigen in der 3.Minute. Bis zur Pause kam noch der Treffer von Gunnar Hintz dazu (8.). Alle anderen Torchancen verhinderte ein glänzend parierender Stefan Fischer im Tor der Gänseblümchen. Nach der Pause war es wiederum Ricardo Lüde, der das erste Tor erzielen konnte. (17.) Einen Wimpernschlag danach stand es bereits 4:0 . Torschütze war Jörg Heinrich.

Fast hätten die tapfer kämpfenden Spieler vom 1.FC diesen Spielstand über die Zeit gebracht, doch Gunnar Hintz hatte da andere Pläne und schoss mit den zwei Toren (25., 29.), sich zum einen an die Spitze der Torjägerliste und Grisuten mit dem 6:0 an die Tabellenspitze.

Ein ganz anderes Spiel sahen die Zuschauer, die sehr routiniert von Justin Rößler durch den Abend geführt worden, im zweiten Spiel des Tages. In diesem standen sich die Alten Herren Premnitz und Premnitz 82 gegenüber. Beide hatten in der torlosen 1.Halbzeit jeweils eine gute Möglichkeit, doch war der Abschluss zu unpräzise und auf der Gegenseite Dennis Mai, der im letzten Moment die Arme hochriss und den Treffer von Lars Klemmer verhindern konnte. In die zweiten 15 Minuten kam Premnitz 82 besser hinein und hatte beim Pfostenschuss durch Bernd Lissek (19.) sehr viel Pech. Daniel Jankow konnte nur Minuten später seine sich bietende Chance ebenfalls nicht nutzen. Sie werden es erraten. Im Gegenzug erzielte Lars Posorski die Führung für die Alten Herren (24.) . Diesen Schockmoment nutzen sie elegant aus und kamen durch Jan Berner zum 2:0 (26.) . Als Benjamin Friedrich in der 29.Minute verkürzen konnte, erreichte die Partie ihre Höchstgeschwindigkeit. Doch in dieser Phase sah Daniel Jankow nach einer Unsportlichkeit die Rote Karte und schwächte natürlich Premnitz 82 sehr damit. So blieb es am Ende beim 2:1 Endstand, obwohl Premnitz 82 den Punkt sich redlich verdient hätte.

Die letzte Begegnung glich im Spielverlauf fast der vorherigen. Beide Teams, Team Postberg 98 und PWCV, wählten als Spieltaktik die kontrollierte Offensive ala Otto Rehhagel. So sahen die Zuschauer wenige mitreißende Szenen. Eher sahen sie ein abgezocktes Team Postberg, dass durch zwei Tore von Erik Dohrn mit einer 2:0 Führung in die Pause ging. PWCV erhöhte nun den Druck und kam durch Michael Wischer (17.) zu einer guten Chance. Ein Schuss von Heiko Bornstedt klatschte an den Pfosten (20.), ehe Felix Burkhardt (25.) den nun verdienten Anschlusstreffer erzielen konnte. Doch fuhr Team Postberg einen klugen Konter und Oliver Löbel stellte den alten 2-Tore-Vorsprung wieder her (27.). So war der zweite Treffer von Felix Burkhardt nur als Ergebniskosmetik anzusehen. (30.)

Am 26.09.2014 wird der 2.Spieltag ausgetragen. Um 19.00 Uhr werden PWCV und Premnitz 82 aufeinandertreffen. Das zweite Spiel um 19.35 Uhr bestreiten dann die Alten Herren Premnitz und die Streetkickers, ehe der 1.FC Gänseblümchen gegen Team Postberg 98, den Abschluss bilden werden (20.10 Uhr)

Stadtliga 7.Spieltag 2014/2015

Am 7.Spieltag der Stadtliga Premnitz gab es einen Führungswechsel an der Tabellenspitze. Im direkten Duell besiegten die Alte Herren Premnitz Team Postberg 2:0.

Für beide Mannschaften ging es um sehr viel, das sah man dem Spiel von Beginn an. Die Alte Herren Premnitz spielten im Angriff mit ihrer bewährten Taktik, und hatten dadurch, dass Mario Rotter als Feldspieler fungierte, einen Feldspieler mehr auf dem Parkett. Team Postberg zog sich tief in ihre Hälfte zurück und lauerte auf Konter. -> Bilder » weiterlesen

5.Spieltag Stadtliga 2014/2015

Der 5.Spieltag der Stadtliga Premnitz war mit 22 Toren in 3 Spielen ein äußert torreicher Spieltag.

Dabei konnte Team Postberg seine Tabellenführung ausbauen, in der Torschützenliste übernahm Lars Klemmer mit 6 Treffer den Spitzenplatz.

—> Bilder

Im ersten Spiel trafen Team Postberg und Grisuten aufeinander. Tabellenerster gegen -Zweiter. Mehr Spitzenspiel ging nicht . Doch verdiente sich nur Postberg an diesem Abend dieses Prädikat. Grisuten, an diesem Abend Schatten seiner selbst, fand, ohne seine Topstars angetreten, gegen disziplinierte Postberger keine Mittel, um zum erhofften Punktgewinn zu kommen. » weiterlesen

Vorschau Stadtliga Premnitz 2014/2015

Die Vorbereitungen für die neue Saison der Stadtliga Premnitz sind angelaufen. Bis zum Meldeschluss am 20.08.2014 haben interessierte Mannschaften die Möglichkeit unter der Mailadresse: stadtliga-premnitz@gmx.de ihre Meldung abzugeben. Weiterhin ist eine Meldung unter der Faxnummer: 03386-282011 möglich.
Bei der Anmeldung sollte möglichst ein Ansprechpartner bzw. Verantwortlicher mit Telefonnummer und Mailadresse angegeben werden.
Spielberechtigt sind Nichtaktive ab 16. Jahre und Aktive ab 30 Jahre.Für Aktive Fußballer gilt als höchste Spielklasse die Kreisoberliga.
Die Ligaberatung findet am 27.08.2014 statt. Der 1. Spieltag wird dann am 19.09.2014, ab 19.00 Uhr ausgetragen.

Vorschau Stadtliga 2014/2015

Stadtliga-200pxDie Vorbereitungen für die neue Saison der Stadtliga Premnitz sind angelaufen. Bis zum Meldeschluss am 20.08.2014 haben interessierte Mannschaften die Möglichkeit unter der Mailadresse: stadtliga-premnitz@gmx.de ihre Meldung abzugeben. Weiterhin ist eine Meldung unter der Faxnummer: 03386-282011 möglich.
Bei der Anmeldung sollte möglichst ein Ansprechpartner bzw. Verantwortlicher mit Telefonnummer und Mailadresse angegeben werden.
Spielberechtigt sind Nichtaktive ab 16. Jahre und Aktive ab 30 Jahre.Für Aktive Fußballer gilt als höchste Spielklasse die Kreisoberliga.
Die Ligaberatung findet am 27.08.2014 statt. Der 1. Spieltag wird dann am 19.09.2014, ab 19.00 Uhr ausgetragen.

13.Spieltag 2013/2014

Überraschungen blieben aus ! Am Vorletzten Spieltag in der Stadtliga Premnitz der  Saison 2013-2014 gab es keine Überraschungen. Motor Rathenow hatte zum Auftakt gegen den 1. FC Gänseblümchen keine Probleme und bezwang das Schlußlicht klar mit 4:0. Alle vier Treffer erzielte Oliver Kruse in der 8., 15., 29. und 30. Minute. Damit verteidigte Motor Rathenow erfolgreich den 2. Tabellenplatz.

 

Die Alten Herren des TSV mussten gegen den PWCV antreten. Hielt der PWCV das Spiel in der 1. Hälfte noch offen, hatte man im zweiten Spielabschnitt keine Chance mehr. Jan Berner brachte Premnitz AH bereits in der 5 Minute in Führung. Nach dem Seitenwechsel war es dann Dirk Reinefeldt der in der 18. min. auf 2:0 erhöhen konnte.  Nach 24. min. war es erneut Jan Berner der zum 3:0 traf.  Wenig später sorgte Lars Klemmer mit dem 4:0 für die endgültige Entscheidung. Bevor Jan Berner in der Schlußminute das 5. Tor für die Alten Herren erzielte, gelang Felix Burghardt das Ehrentor für den PWCV. Meister Grisuten hatte es mit dem Team Postberg 98 zu tun. Nach dem Guido Block Grisuten in der 7. min. in Führung bringen konnte, tat man sich schwer. Erst ein Doppelschlag von Robert Fischer (21.) und Gunnar Hintz (22.) besiegelten die klar 3:0 Niederlage für das Team Postberg 98. Bereits am kommenden Freitag findet der letzte Spieltag der Saison 2013-2014 statt. dabei kommt es zu folgenden Paarungen. Premnitz 82 trifft auf Motor Rathenow . Der PWCV muss gegen Postberg 98 antreten und im letzten Spiel der Saison kommt es zum Spiel zwischen dem alten und neuen Meister Grisuten gegen Premnitz Alte Herren.

Stadtliga Premnitz 13. Spieltag

 

Motor Rathenow                                          –          1.FC Gänseblümchen (2:0)              4:0

1:0, 2:0, 3:0, 4:0 Oliver Kruse (8.,15.,29.,30.)

Team Postberg 98                                         –          Grisuten                       (0:1)             0:3

0:1 Guido Block (7.), 0:2 Robert Fischer (21.), 0:3 Gunnar Hintz (22.)

Premnitz Alte Herren                                  –          PWCV                        (1:0)              5:1

1:0 Jan Berner (58.), 2:0 Dirk Reinefeldt (18.), 3:0 Jan Berner (24.), 4:0 Lars Klemmer (26.),

4:1 Felix Burghardt (28.), 5:1 Jan Berner (29.)

Tabelle:

1. Grisuten                             48:9                31

2. Motor Rathenow                28:19              22

3. Premnitz Alte Herren        41:21              19

4. Team Postberg 98              22:24              16

5. Premnitz 82                                   24:28              13

6. PWCV                                17:31              10

7. 1. FC Gänseblümchen       13:61                3

14. Spieltag, 28.03.2014

19.00 Uhr       Premnitz 82                           –          Motor Rathenow

19.35 Uhr       PWCV                                    –          Postberg 98

20.10 Uhr       Grisuten                                 –          Premnitz Alte Herren

Spielfrei:        1.FC Gänseblümchen

Torschützenliste:

  Name Mannschaft Spiele Tore
1 Guido Block Grisuten 11 22
2 Oliver Kruse Motor Rathenow 9 12
3 David Zappe Motor Rathenow 11 12
4 Lars Klemmer Premnitz Alte Herren 11 11   

 

Back

14.Spieltag 2013/2014

Am Freitag stand der 14. und letzter Spieltag der Stadtliga Premnitz an. Bis auf ein, zwei Plätze waren alle Entscheidungen in der Saison 2013/2014 gefällt. Im ersten Spiel des Tages standen sich Premnitz 82 und Motor Rathenow gegenüber. Motor war gewillt, sich mit einem Sieg zu verabschieden, während Premnitz 82 ohne Wechselspieler antrat. Doch 82 ging durch Zarbock in der 4.Minute in Führung, ehe Motor die Regie übernahm und 5 Minuten später durch Oliver Kruse ausgleichen konnte. In der Folgezeit spielte sich das Spielgeschehen in der Premnitz 82 Hälfte ab, doch mit viel Leidenschaft konnte das 1:1 Remie über die Zeit gerettet werden. Fast hätte es noch zur einer Überraschung gereicht, doch der Schuss von Daniel Jankow klatschte in der letzte Sekunde an den Pfosten. Trotz des Unentschiedens konnte sich Motor Rathenow den Vizemeistertitel sichern, während Premnitz 82 auf den 5.Platz einkam.
Im nachfolgenden Spiel standen sich Team Postberg 98 und PWCV gegenüber. Dabei erwies sich Postberg als cleveres Team und konnte durch Tore von Thomas Krüger (9.), Erik Dohrn (18.) und Oliver Löbel (19.) mit 3:0 in Führung gehen. PWCV gelang nur noch der Ehrentreffer durch Felix Burghardt (24.).
Viel Spannung versprach die letzte Partie der Saison. Konnten die Alten Herren Premnitz Grisuten, die bisher ohne Niederlage durch die Saison kam, die erste Niederlage beibringen?
In den ersten 15 Minuten tasteten sich beide Mannschaften ganz genau ab. Die besseren Chancen waren auf Seiten der Alten Herren, doch mussten sie sich bis zur 12.Minute gedulden, ehe Olaf Krause das überfällige 1:0 erzielte (12.). Doch der alte und neue Meister ließ sich nicht lange bitte und konnte durch Robert Fischer zum Ausgleich kommen (14.).
Doch der größere Siegeswille auf Seiten der Alten Herren gab an diesem Tag den Ausschlag. Lars Posorski gelang in der 23.Minute der allesentscheidende Treffer.
Mit Grisuten hat die Stadtliga Premnitz einen verdienten Meister gefunden. Torschützenkönig wurde Guido Block(Grisuten) mit 22 Toren.
In der neuen Saison wird es einige Neugestaltungen des Spielbetriebes geben. Davon erhofft sich der TSV Chemie Premnitz, der als Veranstalter fungieren wird, neue Impulse, um auch in der neuen Spielzeit attraktiven Hallenfußball anbieten zu können. 

Stadtliga Premnitz 14. Spieltag

Premnitz 82- Motor Rathenow (1:1) 1:1

1:0 Zarbock (4.) , 1:1 Oliver Kruse (9.)

PWCV-Team Postberg (0:1) 1:3

0:1 Thomas Krüger (9.), 0:2 Erik Dohrn (18.), 0:3 Oliver Löbel (19.),
1:3 Felix Burghardt (24.)

Grisuten-Premnitz Alte Herren (1:1) 1:2

0:1 Olaf Krause (12.), 1:1 Robert Fischer (14.), 1:2 Lars Posorski (23.)

Abschlußtabelle:
1. Grisuten 49:11 31
2. Motor Rathenow 29:20 23
3. Premnitz Alte Herren 43:22 22
4. Team Postberg 98 25:25 19
5. Premnitz 82 25:29 14
6. PWCV 18:34 10
7. 1. FC Gänseblümchen 13:61 3

Torschützenliste:

Name Mannschaft Spiele Tore
1 Guido Block Grisuten 12 22
2 Oliver Kruse Motor Rathenow 10 13
3 David Zappe Motor Rathenow 12 12
4 Lars Klemmer Premnitz Alte Herren 12 11

Back

12.Spieltag 2013/2014

Grisuten unangefochten !
 
Auch die Mannschaft von Motor Rathenow konnte den alten und neuen Stadtmeister Grisuten nicht gefährden. Obwohl David Zappe die Rathenower bereits in der 3. min. in Führung bringen konnte, zeigte sich der Meister wenig beeindruckt. Guido Block glich wenig später aus und brachte Grisuten  nach 9 Minten mit 2:1 in Führung. Von nun an zog Grisuten seine Kreise ohne dem Gegner auch nur den Hauch einer Chance zu lassen. Als Gunnar Hinz kurz vor dem Seitenwechsel auf 3:1 erhöhen konnte war das Spiel praktisch entschieden.
Nach dem Seitenwechsel bot sich dem Zuschauer ein unverändertes Bild. Grisuten war an diesem Abend einfach zu stark für Motor Rathenow und nur einem mehrfach hervorragend reagierenden Adrian Kunz im Tor von Motor Rathenow war es zu verdanken das es bis in die Schlußminuten dauerte ehe Robert Fischer und erneut Guido Block zum 5:1 Endstand trafen. » weiterlesen
« Older Entries Recent Entries »