Archive for Author rtitze

Handball: Köpke „Man of the match“

 

(Spieltag: 06.05.2017)

Zum letzten Mal in dieser Saison spielte die erste Männermannschaft der SG Westhavelland am Samstag in Premnitz. Zum Abschluss einer erfolgreichen Saison, in der die SG bereits vor dem Spiel als Tabellenzweiter feststand, wollte sich Kevin Melzer mit seiner Mannschaft ordentlich vom Westhavelländer Publikum verabschieden. Mit der zweiten Mannschaft des HSV Wildau 1950 stand ein Team auf dem Parkett, für das es in diesem Spiel noch um alles ging. Wildau konnte mit einem Sieg noch den Abstieg vermeiden und trat bereits in der Erwärmung entsprechend motiviert auf. Mit voller Truppe starteten die Gäste gegen neun Mann auf Seiten der SG in diese Partie.
Vor dem Spiel übernahm SG-Vorstand Heiko Timme das Wort und verabschiedete zwei langjährige Spieler der SG. Mit Fabian Wilke und Stefan Köpke verliert die erste Männermannschaft nicht nur zwei erfahrene Spieler, sondern auch zwei Leistungsträger, die immer wieder Spiele mitentschieden haben. Die SG Westhavelland bedankt sich bei beiden und hofft, dass sie dem Westhavelländer Handballsport, in welcher Form auch immer, erhalten bleiben.

» weiterlesen

Handball: Die letzten Auswärtsspiele

Zum letzten Auswärtsspiel in der Saison reisen die Handballer der SG Westhavelland am Samstag zum BSRK 1883.e.V. nach Brandenburg. Dort geht es für die Mannschaft um Kevin Melzer nur noch darum, sie ordentlich zu präsentieren, denn den zweiten Platz hat die SG bereits sicher. Trotzdem will man natürlich noch einmal gewinnen. Sicher geht die SG als Favorit in die Partie, doch auswärts ist immer alles möglich. Auch das Hinspiel gewann die SG deutlich. Anwurf in Brandenburg ist um 18:00 Uhr.

 

Auch die B-Jugend spielt auswärts. Für sie ist es bereits das letzte Spiel der Saison. Nach etlichen Spielabsagen in den letzten Wochen will die Truppe um Peter Awe noch einmal zeigen, dass sie zurecht Meister in dieser Saison geworden sind. Dazu reist man zur SGH Elektronik Kyritz, sofern diese nicht wieder kurzfristig absagen. Anwurf ist am Samstag um 14:00 Uhr.
 

Handball: Vizemeisterschaft einfahren

Am Samstag bestreitet die erste Männermannschaft der SG Westhavelland das vorletzte Heimspiel in dieser Saison. In der Rathenower Havellandhalle trifft sie dabei auf den HSV Müncheberg/Buckow. Drei Spieltage vor dem Ende der Saison steht die Melzer-Truppe auf einem sehr guten zweiten Tabellenplatz. Lediglich Fredersdorf muss man den Vortritt lassen. Mit vier Punkten Vorsprung auf Schenkenhorst ist also der Vizemeistertitel zum Greifen nah. Einen Sieg muss die SG allerdings noch einfahren, um diesen Platz zu sichern. Warum nicht also schon an diesem Wochenende? Im Hinspiel konnte die SG klar gewinnen, sodass man als Favorit für diese Party gilt. Also muss die Mannschaft noch einmal alles in dieses Spiel legen, um am Ende vorzeitig als Tabellenzweiter feststeht. Anwurf ist um 16:00 Uhr.
 

Handball: Starke Abwehr bringt Sieg


Sicher gewonnen und Platz zwei behauptet. Die SG Westhavelland hatte in der Handball-Landesliga wenig Mühe mit dem SV Motor Babelsberg. Dafür hatte die Mannschaft von Trainer Kevin Melzer mit anderen Problemen zu kämpfen.

Die Landesliga-Handballer der SG Westhavelland haben beim SV Motor Babelsberg einen souveränen 28:20-Auswärtssieg eingefahren und damit den 2. Platz weiter gefestigt.

» weiterlesen

Handball: Kann die SG auch am Sonntagvormittag?

Nach der überzeugenden Vorstellung am vergangenen Samstag gegen den Tabellenführer, muss die SG Westhavelland am Sonntag beim SV Motor Babelsberg antreten. Dabei sollte die Mannschaft mit derselben Motivation ins Spiel gehen, um weiter Punkte im Kampf um den zweiten Tabellenplatz einzusammeln. Aktuell hat die Mannschaft zwei Punkte Vorsprung auf den Dritten aus Schenkenhorst. Die Westhavelländer gehen als klarer Favorit in dieses Spiel. Man trifft auf den Tabellenzehnten und hat das Hinspiel klar gewonnen. Doch wer sich den Saisonverlauf anschaut sieht, dass die Mannschaft gerade auswärts immer mal wieder Schwierigkeiten hat. Offen ist, wer die Reise am unbeliebten Sonntagvormittag nach Babelsberg antritt. Ein Sieg würde auf jeden Fall etwas bringen. Da Schenkenhorst beim Tabellenführer Fredersdorf spielt, sichert die SG entweder den zweiten Platz oder rückt noch einmal an den ersten heran. Also ist ein Sieg quasi Pflicht für die SG. Anwurf am Sonntag in Potsdam ist um 11:00 Uhr.
Auch die B-Jugend in Wittstock ist abgesagt.

Handball: Bestes Saisonspiel gegen den Tabellenführer

Am Samstag trafen die Handballer der SG Westhavelland in Premnitz auf den Tabellenführer der Landesliga Mitte, die TSG Rot-Weiß Fredersdorf. Für die SG als Tabellenzweiten gab es allerdings keine Möglichkeiten mehr, um den Meistertitel mitzuspielen, zu groß ist der Rückstand. Doch es ging darum, den zweiten Tabellenplatz zu sichern und sich für die deutliche Hinspielniederlage zu revanchieren. Kevin Melzer hatte einen ordentlichen Kader zur Verfügung, musste allerdings das verletzungsbedingte Fehlen von Daniel Zarbock verkraften. Von Anfang an wurde deutlich, dass die SG um jedes Tor kämpfen musste. Die Gäste standen gut in der Deckung. Doch auch die SG-Defensive fand schnell ins Spiel und nahm der TSG den ein oder anderen Angriff ab. Nach einer guten Anfangsphase führte die SG mit 5:3 in der zehnten Minute. Es war ein gutes Spiel, das beide Mannschaften auf das Parkett brachten. Klar war auch, dass sich die SG keine Schwächephase erlauben durfte, auch wenn das in den vergangenen Spielen immer wieder vorkam.

» weiterlesen

Handball: Wieder ein Heimspiel

Im dritten Heimspiel in Folge trifft die erste Männermannschaft der SG Westhavelland am Samstag in Premnitz auf den aktuellen Tabellenführer TSG Rot-Weiß Fredersdorf. Während die SG nach wechselhaften Phasen auf Platz 2 der Tabelle stehen, spielen die Gäste konstant und führen das Feld ungefährdet an. Es wird für die SG also nicht darum gehen, die Tabellenspitze anzugreifen, sondern den zweiten Platz zu festigen. In Fredersdorf verlor die Melzertruppe sehr deutlich und will nun alles daran setzen, sich zu revanchieren. Dabei wird sicher eine Steigerung gegenüber dem Spiel gegen Grünheide nötig sein, doch das kann die SG, das hat sie in dieser Saison bereits gezeigt.

» weiterlesen

Handball: SG-Handballern ist die Wiedergutmachung gelungen

 

Nach der ersten Heimniederlage gegen Brandenburg-West II hat die SG Westhavelland wieder in die Erfolgsspur zurück gefunden. Die Mannschaft von SG-Trainer Kevin Melzer zeigte dabei über weite Strecken kein überragendes Spiel, bot den Zuschauern aber eine disziplinierte Leistung. 

Den Handballern der SG Westhavelland ist die erhoffte Reaktion auf die unnötige Heimniederlage gegen Brandenburg-West II geglückt. Nach einer soliden Leistung setzte sich die Mannschaft von Trainer Kevin Melzer gegen den Grünheider SV III mit 28:21 durch.

» weiterlesen

Handball: Alles Gute zum Achzigsten, Günter

 

Die Handballer des Westhavellandes gratulieren dem Ehrenmitglied des TSV Chemie Premnitz recht herzlich zum 80, Geburtstag und wünschen Ihm viel Gesundheit und viel Glück im weiteren Lebensabschnitt,

Wer kennt Ihn nicht, den Günter Beckmann von Premnitz – den freundlichen, agilen, handballfanatischen – „handballverrückten” Sportfreund – der trotz Hüft- und Schultergelenksoperationen mehrfach wöchentlich und stetig zu den Heimspielen der Männermannschaft aktiv in der Sporthalle ist.

» weiterlesen

Handball: Aufgehört, Handball zu spielen

Mit den besten Voraussetzungen ging die erste Männermannschaft der SG Westhavelland am Samstag in das Derby mit der zweiten Mannschaft des SV 63 Brandenburg/West. 14 Mann konnte Kevin Melzer auf den Spielberichtsbogen eintragen, während Peter Reckzeh mit neun Brandenburgern auskommen musste. Nach dem knappen Sieg letzte Woche in Fürstenwalde wollte die SG auf jeden Fall nachlegen und in der Rathenower Havellandhalle die nächsten Punkte einfahren. Melzer forderte von Anfang an volle Konzentration und eine hohe Laufbereitschaft gegen die zahlenmäßig unterlegenen Gäste.

» weiterlesen

« Older Entries Recent Entries »