Leichtathletik LM in Potsdam 2017

Für die Ausrichtung der Berlin-Brandenburgischen Hallenmeisterschaften der älteren Jugendlichen war dieses Jahr der Leichtathletik-Verband Brandenburg zuständig. Zusammen mit den Berlin-Brandenburgischen Winterwurfmeisterschaften fanden diese in Potsdam statt. Für den TSV Chemie Premnitz waren Christin und Sebastian Schmidt am Start.

» weiterlesen

Bowling-Spieberichte vom Wochenende

Bowling: TSV-Damen weiterhin Spitze !

Der Aufstieg rückt in greifbare Nähe

Am Sonnabend reisten vier Premnitzerinnen, unterstützt von der Jugendspielerin Pauline Krause, nach Fürstenwalde. Auch beim ersten Start im neuen Jahr konnten sie gleich an die Erfolge des Vorjahres anknüpfen. So gewannen sie mit guten Ergebnissen gegen StrikeMARKer III, Schöneiche III und Fürstenwalde II.

» weiterlesen

Handball: Mit Unentschieden ins neue Jahr

 

Zum letzten Spiel der Hinrunde reiste die erste Männermannschaft der SG Westhavelland am Samstag nach Wildau, zur zweiten Vertretung des HSV 1950. Gegen den Tabellenzehnten wollte die Melzertruppe den positiven Trend der Vorweihnachtszeit fortsetzen und sich mit einem Erfolg auf dem zweiten Tabellenplatz festsetzen. Mit acht Spielern und zwei Torhütern ging man in dieses Spiel. » weiterlesen

Handball: Auf ins neue Jahr

Am Samstag hofft die erste Männermannschaft der SG Westhavelland auf einen guten Start ins neue Jahr 2017. Zum letzten Spiel der Hinrunde reist die Melzer-Truppe dazu zur zweiten Vertretung des HSV 1950 Wildau. Als Tabellenzweiter geht die SG sicher als Favorit in diese Partie gegen den Zehnten, doch beim Blick in die Vergangenheit wird klar, auswärts ist alles möglich. Nach der Weihnachtspause ist die Mannschaft wieder im Training und möchte den Trend der letzten Spiele fortsetzen und so den zweiten Tabellenplatz verteidigen. Das Spiel beginnt am Samstag um 16:00 Uhr.

Auch die Ü40 beginnt am Wochenende mit dem Spielbetrieb. In Dahlewitz trifft man bei einem Turnier auf den SV Blau-Weiß Dahlewitz sowie den SV Motor Babelsberg. Das Turnier beginnt um 14:00 Uhr. Die SG spielt das erste Mal um 14:50 Uhr gegen die Gastgeber.

Silber für den Bowlingnachwuchs

Am Sonntag fand in Wildau das hart erkämpfte Finale der Jugendliga statt. Vom TSV Chemie Premnitz hatten sich die 1. und 2. Mannschaft für die Runde der letzten Acht qualifiziert.

Es wurden insgesamt sechs Spiele absolviert und die Platzierung wurde nach der reinen Pinwertung vergeben. In den Spielen 1 – 3 legte unser 1. Team gut los und erspielte sich einen guten Vorsprung. » weiterlesen

Havelländer Leichtathletikkinder wurden Landessieger

Bereits zum 13.Mal wurde der Mannschaftswettbewerb für Leichtathletik Landesleistungs-stützpunkte in der Potsdamer Sporthalle ausgetragen. Die Teilnehmer aus der Mannschaft des Havellandes kommen von da Vinci Nauen, TSV Falkensee, Chemie Premnitz und dem VfL Rathenow . In den letzten Jahren konnten die Kinder der Altersklasse 10 – 13 fast immer Platz 1 bis 3 belegen. In jeder Disziplin durften 3 Teilnehmer pro Stützpunktmannschaft starten, die beiden besten kamen in die Wertung. » weiterlesen

Hein Zahn startete in Chemnitz

Der Chemnitzer Leichtathletikverband hatte zum 21. Mal zu den Internationalen Seniorenwettkämpfen in der Leichtathletik eingeladen und mehr als 300 Leichtathletiksenioren folgten wiederum dieser Einladung in die bestens ausgestattete Leichtathletikhalle des Chemnitzer Sportforums.Traditionell sorgten tschechische und polnische Leichtathletiksenioren für internationales Flair. » weiterlesen

Handball: Sieg zum Ende des Jahres

Zum letzten Spiel in diesem Jahr empfing die erste Männermannschaft der SG Westhavelland am Samstag den BSRK 1883 e.V. aus Brandenburg zum Derby in der Premnitzer Sporthalle. Im Spitzenspiel der Landesliga Mitte standen sich der Tabellenzweite und –dritte gegenüber. Für die SG war klar, mit einem Sieg könnte man auf dem zweiten Tabellenplatz überwintern. Kevin Melzer, der urlaubsbedingt nicht dabei war, wurde durch Peter Stolle auf der Bank vertreten. Für ihn zählte nur ein Sieg, denn schließlich hatte er eine gute Truppe zur Verfügung. Lediglich Herrmann fehlte. Gegen die körperlich überlegenen Brandenburger war für ihn ein temporeiches und klar strukturiertes Spiel wichtig. Seine Spieler sollten konsequent in der Deckung stehen, unnötige Strafen aber vermeiden. Er forderte von jedem Spieler die entsprechende Einstellung, damit man das Jahr mit einem Sieg abschließen konnte. » weiterlesen

« Older Entries