LM im Hallenmehrkampf in Cottbus 2017

Aufgrund von Krankheitsausfällen und einer Termin-Überschneidung mit der Sportlerehrung des Landkreises Havelland war Sebastian Schmidt in diesem Jahr der einzige Starter des TSV Chemie Premnitz bei den Brandenburgischen Meisterschaften im Hallenmehrkampf in Cottbus.

» weiterlesen

Handball: Spitzenspiel ohne Probleme

 

Zum Spitzenspiel in der Landesliga Mitte trafen sich am Samstag der Tabellenzweite und –dritte in der Premnitzer Sporthalle. Es standen sich die Handballer der SG Westhavelland und der HSG Ahrensdorf/Schenkenhorst 2 gegenüber. Da die Westhavelländer das Hinspiel klar verloren haben, wollten sie sich dafür revanchieren, wussten aber auch, dass man sich im Vergleich zum letzten Spiel deutlich steigern mussten. Jens Riedel erklärte sich bereit, die Mannschaft zu unterstützen. Sicher wollte er nach langer Zeit mal wieder mit seinem Bruder Sven gemeinsam um Punkte kämpfen. Die Mannschaft war gut besetzt. Bis auf Herrmann waren alle Spieler dabei, sodass Kevin Melzer 11 Spieler und zwei Torhüter zur Verfügung hatte. Im Vergleich zum Hinspiel reiste eine komplett andere Mannschaft an, die Gäste starteten mit vielen jungen Spielern in dieses Spiel.

» weiterlesen

Handball: Erneut zu Hause

Nachdem die erste Männermannschaft der SG Westhavelland im letzten Spiel auf die Erfolgsspur zurückgekehrt und mit dem Sieg auf den zweiten Tabellenplatz gerutscht ist, erwartet die Mannschaft am Samstag ein schweres Spiel. Zu Gast in Premnitz wird die zweite Mannschaft der HSG Ahrensdorf/Schenkenhorst sein. Diese belegt aktuell den dritten Tabellenplatz, somit kann man vom Spitzenspiel in der Landesliga sprechen. Die SG muss sich im Vergleich zum letzten Spiel sicher steigern, denn gegen Rangsdorf erlaubte man sich eindeutig zu viele Fehler. Das Hinspiel verlor die SG deutlich mit 33:25. Somit ist klar, dass man hochkonzentriert in dieses Spiel gehen muss. Anwurf in Premnitz ist um 16:00 Uhr.
Nachdem zur Enttäuschung aller das letzte Spiel ausgefallen ist, spielt die männliche Jugend B am Samstag in Premnitz gegen den FK Hansa Wittstock. Verlustpunktfrei geht die SG als klarer Favorit in dieses Spiel und will natürlich auch gewinnen. Anwurf in Premnitz ist um 14:00 Uhr.

Bowling: Titel rückt näher

TSV II zeigt in Schöneiche eine geschlossene Mannschaftsleistung

Der 6. Spieltag der Landesliga fand am Sonnabend in Schöneiche statt. Team 2 hatte drei Ausfälle zu beklagen. Philipp von Treskow konnte wegen einer Rückenverletzung nur als Coach dabei sein, Tony Lindner fiel arbeitsbedingt aus und Sven Tangermann lag mit einer Grippe im Bett. Nun hieß es improvisieren. Aus Team 3 rückten kurz entschlossen Matthias Klein und Adrian Slaby auf, dafür spielten dort Pascal Ploewka und Joachim Scheeffer mit.

» weiterlesen

Handball: Zehn ordentliche Minuten reichten

Nach zwei sieglosen Spielen im Jahr 2017 ging es für die Handballer der SG Westhavelland am Samstag darum, wieder auf den richtigen Weg zu finden und den Anschluss an das obere Tabellendrittel zu halten. In Rathenow traf die Melzer-Truppe auf die zweite Vertretung des SV Lok Rangsdorf. Während die Hausherren mit 12 Mann gut besetzt waren reisten die Gäste ohne Wechselspieler an. Auf Seiten der SG meldete sich ein alter Bekannter wieder zurück im Spielbetrieb. Sven Riedel hat sich entschieden, noch einmal die Handballschuhe zu schnüren und wird ab sofort Bestandteil der Mannschaft sein.

» weiterlesen

Bowling-5.Spieltag Bundesliga 2016/2017

Mit einer Schrecksekunde hatte der 5. Spieltag der Bowling-Bundesliga für den TSV Chemie Premnitz in Langen begonnen. Routinier Tobias Gäbler hatte beim Einpacken der Bowling-Bälle einen stechenden Schmerz im Rücken gespürt. Später im Krankenhaus stellte sich dieser Schmerz als Hexenschuss heraus.

Quelle: http://www.maz-online.de/Lokalsport/Havelland/Ein-Hexenschuss-durchkreuzt-die-Premnitzer-Plaene

» weiterlesen

Handball: Anschluss halten

Nach zwei nicht gewonnenen Spielen im neuen Jahr muss die SG nun einmal wieder etwas anbieten. Gegen die zweite Vertretung des SV Lok Rangsdorf will die Mannschaft um Kevin Melzer in Rathenow einen Sieg einfahren, um den Anschluss an das obere Tabellendrittel zu halten. Das Hinspiel in Rangsdorf konnte die SG gewinnen, sodass man sicher favorisiert in dieses Spiel geht. Auf beim Blick auf die Tabelle hat die SG leichte Vorteile. Während die Westhavelländer auf Platz vier stehen, belegen die Gäste den siebenten Tabellenplatz. Doch das alles ist nur die Theorie. Die SG muss dieses Spiel erst spielen und vor allem eine ordentliche Leistung abliefern. Das Spiel in Rathenow beginnt um 16:00 Uhr. Das Vorspiel bestreiten die B-Jugendlichen der SG. Gegen Kyritz geht es darum weiterhin die weiße Weste zu behalten. Nach dem deutlichen Hinspielerfolg geht auch die Mannschaft um Peter Awe als Favorit in dieses Spiel. Anwurf ist um 14:00 Uhr.

« Older Entries